Nichts ist so mächtig wie das Meer – der seit Jahrhunderten wichtigste Transportweg Norwegens und Einnahmequelle sowie Ausgangspunkt für unendlich viele Erholungsmöglichkeiten. Wenige Orte bringen Sie dem Meer so nahe und lassen Sie einen Teil davon sein wie der Atlanterhavsvegen. Hier sind Winterstürme keine Seltenheit, während der Sommer herrlichsten Sonnenschein verspricht. Der Atlanterhavsvegen ist eine Wohltat für die Augen. Elegant schwingt er sich über die sieben Brücken von Holm zu Holm. Natur und moderne Ingenieurkunst treffen aufeinander und sorgen für ein ganz spezielles Fahrerlebnis. Die Fahrt führt Sie vorbei an üppigen Küstenkulturlandschaften und hügeligen Heidelandschaften bis zu den kahlen Bergkuppen am rauen, offenen Küstenabschnitt Hustadvika. Nehmen Sie sich Zeit und erleben Sie mit, wie die Sonne hier am Horizont versinkt. Der Atlanterhavsvegen gilt als die schönste Autoreise der Welt. Es ist ein intensives Erlebnis, das Ihnen einen Einblick in eine raue Welt gewährt, in der es Ihnen nichts ausmachen darf, dass Ihnen der Wind oft durch die Haare weht.

Geschichte

Im offenen Meer vor dem Atlanterhavsvegen gab es Fisch und Reichtum. Die Fischerei benötigte mit der Zeit jedoch bessere Verkehrswege, um Handel und Export weiter ausbauen zu können. Die Bevölkerung der Insel Averøy setzte sich mit großem Engagement für den Bau einer Straßen- und Brückenverbindung ein, doch erst 1983 wurden die Arbeiten in Angriff genommen. Die Arbeitsbedingungen waren sehr schwierig. Ganze 12 Orkane wüteten im Laufe der sechsjährigen Bauzeit. Die Straße wurde 1989 eröffnet und 2005 zum Bauwerk des 20. Jahrhunderts gekürt.

Erlebnisse

Das Meer befindet sich in unmittelbarer Nähe, und von den Anglerbrücken haben Sie garantiert Biss. Dies ist der Ort für alle, die sich dem Fisch verschrieben haben, ob als Hobbyangler oder Profi. Wenn Sie einen Tauchschein haben, empfiehlt sich ein Tauchgang zum dicht bewachsenen Tangwald mit seinem reichen, spannenden Unterwasserleben. Am Molenkopf in Askevågen können Sie an Tagen mit gutem Wetter die Aussicht genießen und bei Sturm die Naturkräfte am eigenen Körper spüren. Wer den Atlanterhavsvegen auf dem Fahrradsattel zurücklegt, erlebt hautnah Wind und Wetter, Meer und überwältigende Natur. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, kleine Abstecher zu den vielen Küstenwanderwegen zu machen, wo Sie Natur und Landschaft noch stärker auf sich wirken lassen können.

Die Norwegische Landschaftsroute Atlanterhavsvegen verläuft zwischen Kårvåg und Bud und hat eine Länge von 36 km (Straße 64/242/663/238/235). Unten im Menü finden Sie einige nützliche Links. Für weitere Touristeninformationen wenden Sie sich bitte an die örtlichen oder regionalen Fremdenverkehrsämter.

Verkehr und Straßeninformationen - Telefon +47 815 48 991.
Verkehrsdurchsagen in karte  >>

GPS: Bud 62.912014, 6.925249 -
Kårvåg 63.011625, 7.425009