Stegastein

Stegastein am Aurlandsvegen (Snøvegen) in der Nähe von Aurlandsvangen ist seit jeher ein beliebter Aussichtspunkt.

Architekt:
Todd Saunders og Tommie Wilhelmsen
Afgerond
2006
Stegastein.
Stegastein. Foto: Kjetil Rolseth

Bis 2006 war diese Aussicht touristisch nicht erschlossen. Die Architekten wollten mithilfe einer Aussichtsplattform die Besucher in die Landschaft heben und ihre Eindrücke vom Aurlandsfjord in 650 Metern Tiefe verstärken. Hierbei handelt es sich um eine leichte, dynamische und schwebende Plattform. Sie hat eine Breite von 4 Metern und eine Länge von 30 Metern, wurde aus Brettschichtholz und Stahl gefertigt und ist am Ende mit einer dicken Glasplatte versehen, durch die das spektakuläre Erlebnis inmitten des mächtigen Landschaftsraums noch stärker zum Tragen kommt.

Die Architekten wollten, dass die nahe gelegene Toilettenanlage einen Kontrast zur schwebenden Plattform darstellt und gestalteten diese deshalb als ein schweres, solides, einfaches Gebäude zu ebener Erde. Das Toilettengebäude aus schwarzem Beton und Holz befindet sich leicht über der Kante des Abgrunds, sodass die Besucher die grandiose Aussicht auf den Fjord erleben können, ohne dass jemand zu ihnen hineinsehen kann.

Für Stegastein