Sohlbergplassen.
Sohlbergplassen. Foto: Werner Harstad, Statens vegvesen

Entlang blauer Berge

Eine Fahrt in engem Kontakt mit der norwegischen Natur durch leicht zugängliches Grenzland zwischen Hochgebirge und alter Kulturlandschaft.

Wie uralte Riesen ruhen die Berge entlang der Straße, die Sie am Rondane Nationalpark vorbeiführt. Die langsame Landschaft mit ihren ausladenden Bergen ist ein einzigartiges Erlebnis.

Über 2000 Meter hohe Gipfel in einer unverwechselbaren, mit kreideweißem Schnee bedeckten Landschaft, die Sonne, die tief am Himmel steht, der Schnee, der in der Sonne glitzert, das blaue Licht. Eine Ruhe und Stille. Vielleicht hat genau deshalb dieses Gebiet die vielen Künstler und Dichter inspiriert, und vielleicht ist auch dies der Grund, weshalb die Menschen seit Generationen immer wieder nach Rondane zurückkehren.

Reiseinformation

Länge
75 km
M Ü.D.M
700 - 1060

Die Norwegische Landschaftsroute Rondane verläuft zwischen Venabygdsfjellet und Folldal sowie zwischen Sollia kirke und Enden. Die Landschaftsroute Rondane ist für den Verkehr ganzjährig geöffnet.

Für Fahrradtouristen: Die Strecke ist mit dem Fahrrad relativ leicht zu fahren und hat ein moderates Verkehrsaufkommen. Nach Ihrer Abfahrt ins Tal können Sie bei Enden einen Abstecher zur Kirche in Sollia machen (24 km hin und zurück). Hierbei handelt es sich um eine in Blockbauweise errichtete Holzkirche. Entlang der Landstraße Fv 27 in Folldal befindet sich die Nationale Radwanderroute 6 in Planung. Die gesamte Route soll zwischen Røros und Hardanger verlaufen.

Verkehr und Straßeninformationen

Telefon +47 815 48 991

Verkehrsdurchsagen in karte (Nur Norwegisch)

GPS, Folldal:
62.129999, 9.999286
GPS, Muen:
61.682254, 10.125546

Die Verbindung zwischen der Landschaftsroute und der E6 in Gudbrandsdalen (Frya) kann über dem Ringebufjell im Winter bei schlechtem Wetter kurzzeitig gesperrt sein.

Erlebnisse

Rondane lädt zu einer Reihe von Aktivitäten ein und eignet sich hervorragend für Familien mit Kindern, die einfaches Gelände mit leicht zugänglichen Erlebnissen bevorzugen. Hier gibt es eine Vielzahl von Touristenhütten und gut gekennzeichneten Wanderwegen. Die Tatsache, dass Sie sich außerdem in einem der schönsten Gebiete Norwegens befinden, macht das Erlebnis noch unverwechselbarer.

Strømbu ist ein perfekter Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen durch den Rondane Nationalpark. Ganz im Süden der Landschaftsroute befindet sich der charakteristische Gipfel Muen des Venabygdsfjells. Nordöstlich in Rondane, Richtung Folldal, liegt Fallet am Einfallstor zum landschaftlich reizvollen Grimsdalen, und von der Gamle-Grimsa-Brücke aus können Sie eine einfache, schöne Wanderung zum Fallfossen unternehmen.

 

Die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung sorgt für den Bau der Infrastruktur in Form von Rastplätzen und Aussichtspunkten entlang der Norwegischen Landschaftsrouten. Bei touristischen Fragen wenden Sie sich bitte an die örtlichen oder regionalen Fremdenverkehrsämter.

Nützliche Links

Die 18 Norwegische Landschaftsrouten

Die Touristenattraktion Norwegische Landschaftsrouten besteht aus 18 Streckenabschnitten durch faszinierende norwegische Natur, deren Erlebnis verstärkt wird durch innovative Architektur und denkanregende Kunst auf angelegten Aussichtspunkten und Rastplätzen. Hinter dieser Arbeit steht die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung.

Siehe alle Landschaftsrouten