Reve.
Reve. Foto: Roger Ellingsen, Statens vegvesen

Hoher Himmel

Eine Reise durch eine charakteristische Kulturlandschaft an der Nordsee.

Diese Straße unterscheidet sich etwas von den anderen Landschaftsrouten, da sie ein normaler Transportweg ist. Die eindrucksvollsten Momente erleben Sie hier erst, wenn Sie Ihr Auto abstellen und die Landschaft aus nächster Nähe erleben, oder sich genügend Zeit nehmen und auf den kleinen Nebenstraßen fahren.

Bei Abstechern zum Geröll und zu den Sanddünen hinterlassen Meer und Licht, Leuchtturm und Kulturdenkmal ganz besondere Eindrücke. Die Küstenlandschaft ist einzigartig und findet sich an keinem anderen Ort in Norwegen.

Reiseinformation

Länge
41 km
M Ü.D.M
0 - 35

Die Norwegische Landschaftsroute Jæren verläuft zwischen Ogna und Bore. An der Küste von Jæren befinden sich viele Leuchttürme, wobei ein Abstecher zum Leuchtturm von Kvassheim besonders lohnenswert ist.

Für Fahrradtouristen: Dies ist eine Radtour in unmittelbarer Nähe zur Nordsee. Denken Sie daran, dass der Wind auf dem Fahrrad in der offenen Landschaft eine Herausforderung sein kann. Bevorzugen Sie einen ruhigeren Weg, können Sie der Nationalen Radwanderroute 1, der Küstenroute, außerhalb der Landschaftsroute folgen. Dieser Abschnitt ist auch ein Teil des europäischen Radfernwegs EuroVelo 12, der Nordseeküsten-Route.

Verkehr und Straßeninformationen

Telefon +47 815 48 991

Verkehrsdurchsagen in karte (Nur Norwegisch)

GPS, Ogna:
58.53293333, 5.77125
GPS, Bore:
58.791229, 5.592277

Erlebnisse

In Jæren finden Sie die längsten Sandstrände Norwegens, ganze 70 km mit Sanddünen und einer ganz eigenen Flora und Fauna. Die flachen Strände eignen sich hervorragend für schöne Wanderungen, wobei Sie die gesamte lange Küstenlinie zu Fuß erkunden können.

Entlang der Küste von Jæren wurde oft Schiffbruch erlitten. Aufgrund der besonderen Küstenlinie wurde es deshalb notwendig, eigene Rettungstechniken zu entwickeln. So bekam der Leuchtturm in Kvassheim ein Nebelhorn, um den Schiffsverkehr sicher an der Küste von Jæren vorbeizuleiten. Der Leuchtturm befindet sich in schöner Lage zum offenen Meer und ist heute für alle zugänglich, die sich Zeit für eine Pause nehmen und Wissenswertes erfahren möchten.

Bevorzugen Sie einen ruhigeren Weg, können Sie der Nationalen Radwanderroute 1, der Küstenroute, außerhalb der Landschaftsroute folgen. Dieser Abschnitt ist auch ein Teil des europäischen Radfernwegs EuroVelo 12, der Nordseeküsten-Route.

 

Die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung sorgt für den Bau der Infrastruktur in Form von Rastplätzen und Aussichtspunkten entlang der Norwegischen Landschaftsrouten. Bei touristischen Fragen wenden Sie sich bitte an die örtlichen oder regionalen Fremdenverkehrsämter.

Nützliche Links

Die 18 Norwegische Landschaftsrouten

Die Touristenattraktion Norwegische Landschaftsrouten besteht aus 18 Streckenabschnitten durch faszinierende norwegische Natur, deren Erlebnis verstärkt wird durch innovative Architektur und denkanregende Kunst auf angelegten Aussichtspunkten und Rastplätzen. Hinter dieser Arbeit steht die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung.

Siehe alle Landschaftsrouten