Bergsbotn, Senja
Bergsbotn, Senja. Foto: Jarle Wæhler, Statens vegvesen

Meer, Fjorde und Berge

Die Autofahrt ist eine Reise durch eine abwechslungsreiche Naturlandschaft mit Fjorden, Bergen und lebendigen Dörfern in geschützter Lage zum offenen Meer.

Die Fahrt an der Küste von Senja ist eine Reise durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Die ins Meer hinabstürzenden steilen Berge sind ein überwältigender Anblick und das markanteste Wahrzeichen der Strecke.

Die Straße schlängelt sich fjordein- und fjordauswärts sowie durch Dörfer, die auf den schmalen Streifen zwischen Berg und Wasser wie festgewachsen erscheinen.

Während die Gebirgskette Okshornan gewaltig aus dem Meer emporragt, bilden die idyllisch gelegenen Holme und Klippen im Bergsfjord hierzu den harmonischen Kontrast. Machen Sie Halt am Aussichtspunkt Bergsbotn, von dem Sie ein überwältigendes Panorama über den Bergsfjord und das sich anschließende Meer haben. Abstecher zu den Fischerdörfern Husøy, Bøvær und Mefjordvær sind absolut lohnenswert.

Reiseinformation

Länge
102 km
M Ü.D.M
0 - 287

Die Norwegische Landschaftsroute Senja verläuft zwischen Gryllefjord und Botnhamn mit kurzen Abstechern nach Mefjordvær und Husøy (Straße 86/862). Senja ist eine Insel und deshalb vom Festland aus über eine Brücke (E6 über Finnsnes) oder mit der Fähre von Tromsø aus zu erreichen.

Für Fahrradtouristen: Die Strecke ist relativ hügelig, ist aber trotzdem gut zu schaffen. Die Norwegische Landschaftsroute Senja ist Teil der Nationalen Radwanderroute 1, die an der gesamten norwegischen Küste entlang verläuft. Von Bergen bis zum Nordkap fällt die Route auch mit der EuroVelo 1, der Atlantikküsten-Route, zusammen. Die Strecke ist ausgeschildert.

Verkehr und Straßeninformationen

Telefon +47 815 48 991

Verkehrsdurchsagen in karte (Nur Norwegisch)

GPS, Botnhamn:
69.505833, 17.902222
GPS, Gryllefjord:
69.362778, 17.053889

Die Norwegischen Landschaftsrouten Senja und Andøya bilden gemeinsam die am Meer entlangführende Alternative zur E6 und der Schiffslinie Hurtigruten. Die Sommerfähre Botnhamn – Brensholmen kann als Reiseroute zwischen Senja und Tromsø genutzt werden.

Erlebnisse

Senja bietet faszinierende Naturerlebnisse und ist wie ein großer Freizeitpark für alle, die Herausforderungen lieben. Die Auswahlmöglichkeiten sind sehr vielfältig, und für diejenigen, die gerne angeln, wandern, klettern, paddeln, tauchen oder an steilen Abhängen freeriden, ist Senja der perfekte Ort. Außerdem gibt es hier viele schöne Sandstrände.

Hohe Berge und die Küstenlandschaft bieten eine Vielzahl an Tourenmöglichkeiten auf Senja, wobei selbst die einfachsten Touren schöne Erlebnisse versprechen. Nahe Hamn liegt der Sukkertoppen, eine anspruchsvolle Bergtour mit einzigartiger Aussicht sowohl während der Wanderung als auch oben vom Gipfel. Die Wanderung zum Husfjellet ist deutlich entspannter und gibt Ihnen immer wieder Gelegenheit für Aufnahmen vom Gebirgsmassiv Oksen mit seinen spitz zulaufenden Gipfeln. Wenn Sie zur Höhle Russehula in Mefjordvær wandern, erleben Sie Fjord und Berge aus nächster Nähe.

 

Die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung sorgt für den Bau der Infrastruktur in Form von Rastplätzen und Aussichtspunkten entlang der Norwegischen Landschaftsrouten. Bei touristischen Fragen wenden Sie sich bitte an die örtlichen oder regionalen Fremdenverkehrsämter.

Nützliche Links

Die 18 Norwegische Landschaftsrouten

Die Touristenattraktion Norwegische Landschaftsrouten besteht aus 18 Streckenabschnitten durch faszinierende norwegische Natur, deren Erlebnis verstärkt wird durch innovative Architektur und denkanregende Kunst auf angelegten Aussichtspunkten und Rastplätzen. Hinter dieser Arbeit steht die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung.

Siehe alle Landschaftsrouten