Die Norwegischen Landschaftsrouten sind 18 ausgewählte Straßenabschnitte durch Landschaften mit einzigartigen Naturqualitäten, die an Küsten und Fjorden, Bergen oder Wasserfällen entlangführen. Die Strecken sollen als gute Alternative zu den Hauptverkehrsstraßen dienen, gleichzeitig soll die Fahrt ein besonderes Erlebnis sein.

Einige Beispiele

Bis zum äußersten Norden

Havøysund

Eine Fahrt durch eine Landschaft, die ganz von der Natur geprägt ist.

Abendlicht bei Selvika.
Meer, Fjorde und Berge

Senja

Die Autofahrt ist eine Reise durch eine abwechslungsreiche Naturlandschaft mit Fjorden, Bergen und lebendigen Dörfern in geschützter Lage zum offenen Meer.

Bergsbotn, Senja
Entlang Steinmauern und Kantsteinen

Gamle Strynefjellsvegen

Die alte Autostraße zwischen östlicher und westlicher Richtung ist ein reines Museumserlebnis.

Gamle Strynefjellsvegen.
Berge, Fjorde, Wasserfälle und Gletscher

Hardanger

Viele Routen durch ein traditionsreiches Tourismusgebiet.

Steinsdalsfossen.
Entlang üppig bewachsener Fjorde und kahler Berge

Ryfylke

Eine Fahrt vom Inselreich des Lysefjords bis zum angrenzenden Hochland in Sauda und weiter auf dem Gebirgspass nach Røldal.

Røldalsvatnet.

Die 18 Norwegische Landschaftsrouten

Die Norwegischen Landschaftsrouten sind ausgewählte Straßenabschnitte durch Landschaften mit einzigartigen Naturqualitäten. Entlang der einzelnen Landschaftsrouten befinden sich Kunst, Aussichtspunkte und Rastplätze mit innovativer Architektur inmitten einzigartiger Natur.

Alle Landschaftsrouten ansehen

Espenes: Foto: Lage Bakken, Statens vegvesen