Hellåga

Der Rastplatz in Hellåga befindet sich an der Nordseite des Fjords Sjona.

Architekt:
Nordplan AS - Arild Waage
Landschaftsarchitekt:
Landskapsfabrikken AS - Inge Dahlman
Afgerond
2006
Hellåga.
Hellåga. Foto: Steinar Skaar, Statens vegvesen

Von hier hat man eine überwältigende Sicht auf das Inselreich, das sich in westlicher Richtung erstreckt. Das Projekt wurde auf einem früheren Rastplatz entwickelt. Die Hauptintention des Landschaftsarchitekten bestand darin, die langen Linien der Gebirgsformationen auf der anderen Seite des Fjords aufzunehmen und das Meer und die Klippen besser zu erschließen. Ausgangspunkt für den Entwurf des Rastplatzes bildeten zwei verschiedene Landschaftserlebnisse. Von der großen Kiesterrasse erleben die Besucher den großen Landschaftsraum mit dem Wasser, der Felswand und der anderen Seite des Fjords sowie dem Himmel und dem Blick auf das Inselreich. Über Treppen gelangen die Besucher von der Kiesterrasse hinunter zum Wasser, wo auf den Klippen verteilt Sitzmöglichkeiten errichtet wurden.

Das charakteristische Toilettengebäude ist wellenförmig gestaltet und hat eine einzigartige schwarze Betonstruktur mit vorgespanntem Glas über der gesamten Fassade. Hier befindet sich außerdem eine Ver- und Entsorgungsstation für Wohnmobile.

Das Toilettengebäude wurde gestaltet von Nordplan AS - Arild Waage 
Der Rastplatz wurde gestaltet von Landskapsfabrikken - Inge Dahlman

Für Hellåga