Jøl bru.
Jøl bru. Foto: Trine Kanter Zerwekh, Statens vegvesen

GPS, Jøl bru:
61.93566058, 7.24471737

Für Rollstuhlfahrer zugänglich.

Ein neuer Aussichtspunkt ist in Planung und soll das Straßenbau-Kunstwerk aus dem Jahr 1883 wieder sichtbar machen.

Seitdem der Strynefjellsvegen ganzjährig befahrbar ist und neben der ursprünglichen Brücke eine neue Brücke errichtet wurde, liegt die Jøl-Brücke etwas versteckt und vergessen an ihrem alten Ort. Nur schwer ist die alte Steingewölbebrücke auszumachen. Ein neuer Aussichtspunkt ist in Planung und soll das Straßenbau-Kunstwerk aus dem Jahr 1883 wieder sichtbar machen.

Architekt: 3RW - Jakob Røssvik